Frag doch mal den Hund

Normalerweise zieht mich ja keiner zu Rate, aber die hier In Dornum scheinen anders zu ticken. Man hat mich gebeten, einmal aus meiner persönlichen Sicht als Hund ehrlich meine Meinung zu den hiesigen Erlebnismöglichkeiten für uns Vierbeiner kundzutun. Dieser Bitte komme ich natürlich äußerst gerne nach und ich werde kein Blatt vor die Schnauze nehmen. Kurz vorweg: Es ist echt tierisch abwechslungsreich hier in Dornum, bloß die blöde Leinenpflicht, die gibt’s hier leider auch.

Der absolute Höhepunkt für uns Hunde, egal ob klein oder groß, ist die Wattwanderung von Neßmersiel nach Baltrum. Da gibt es jede Menge Neues zu erschnuppern und der Wattboden fühlt sich sooooo herrlich weich an. Nur die Muschelbänke sind etwas unangenehm – was will auch die Pazifische Auster in der Nordsee, grummel. Am lustigsten ist es durch den Priel zu schwimmen. Da habe ich natürlich den Vorteil, dass ich als Golden Retriever zu groß zum Tragen bin. Meine kleineren Artgenossen werden dann leider wie Babys auf den Arm genommen und übers Wasser gehoben. Wie peinlich ist das denn…

Die Schifffahrt von der Insel zurück zum Festland finde ich nicht so toll, weil der Boden auf der Fähre viel zu glatt ist und man mit den Pfoten leicht wegrutscht. Und dann noch dieses Gedrängel beim Aussteigen, wuff. Aber insgesamt ist es ’ne tolle Tour! Dann gibt es noch jede Menge Wanderwege, auf denen man nette Bekanntschaften machen kann. Auf dem Bohlenweg im Moor habe ich ’ne richtig schicke Setterhündin entdeckt, mit der ich ausgiebig toben wollte. Leider hat mein Herrchen plötzlich die andere Richtung eingeschlagen, shit happens.

Was man hier auch toll unternehmen kann, sind Fahrradtouren. Für Hunde, die nicht mehr so fit sind wie ich, können Frauchen und/oder Herrchen auch Hundeanhänger mieten. Ist bestimmt auch ganz lustig, wenn man die Welt so an sich vorbeirauschen sieht und trotzdem noch alle Gerüche genießen kann, anders als beim langweiligen Autofahren. Der Grund, weswegen ich meine Ferien immer wieder in Dornum verbringen möchte, ist ganz logisch der Fun-Agility-Park in Neßmersiel. Das ist ein riesiger Spiel- und Trainingsplatz extra für uns Vierbeiner, wo man, ihr glaubt es nicht, tatsächlich leinenlos toben kann.

Außerdem gibt‘s hier angrenzend noch einen großen Hundestrand, wo man natürlich die eine oder andere flotte Hundedame kennenlernen oder sich mal mit anderen Kerlen ein bisschen raufen kann, wenn da nicht die lästige Leine wäre…

Tipp: Sag deinen Lieben, sie sollen immer eine Schleppleine dabeihaben. Und bei der Wattwanderung nicht den Faltnapf und Wasser vergessen, denn Salzwasser ist leider im wahrsten Sinne des Wortes zum Kotzen. Und noch ein paar gute Argumente für diese Region: Dornum bietet eine reiche Auswahl an hundetauglichen Feriendomizilen; findet Frauchen oder Herrchen im Internet. Für den Fall, das unsereins mal krank wird, stehen gleich mehrere Tierärzte zur Verfügung. Und wenn du so ein armes Schwein bist, entschuldige den Ausdruck, das zum Frisör muss, den gibt’s hier natürlich ebenso. Mein Fazit als reiseerfahrener Hund im besten Alter: Dornum ist eine Top-Adresse für Vierpfötler mit hohen Ansprüchen und natürlichem Geschmack!

Wenn ihr mit euren Zweibeinern auch mal Urlaub in Dornum machen möchtet, dann informiert euch doch gleich hier.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>