Thalasso hat ein Zuhause – Norderney

Der Winter ist da, draußen ist es ungemütlich und wir sehnen uns nach ein paar schönen Stunden. Erleben könnt ihr diese im bade:haus norderney. Teetied war dort und hat sich mal umgeschaut für euch!

Norderney ist mehr als nur eine Insel, Norderney ist DIE Thalassoinsel mit reizvollen Kontrasten. Während im Westen urbanes und kulturelles Treiben herrscht, verzaubert der östliche Bereich durch die urtümliche Natur. Feinste Sandstrände, Dünen, offene See sowie das UNESCOWeltnaturerbe Wattenmeer laden zum Sonnenbaden und zu ausgedehnten Strandspaziergängen ein.

Der Norderneyer Strand im Winter

Entschleunigen und entspannen ist zu jeder Jahreszeit möglich. Mit dem bade:haus norderney, dem größten Thalassohaus Europas, ist die Gesundheit aus dem Meer nirgendwo so ursprünglich und hautnah erlebbar wie auf Norderney. Das erste Meerwasser- Hallenschwimmbad Europas, welches 2005 eröffnete wurde, lädt euch dazu ein, die Nordsee und Thalasso mit all euren Sinnen wahrzunehmen.

Hier lässt es sich gut entspannen! © Nicolas Chibac

Aber was ist eigentlich dieses Thalasso und wieso kann ich es im bade:haus so gut erleben?
Thalasso, das griechische Wort für Meer, umfasst das Einwirken von Meerwasser, Algen, Schlick, Salz, Sonne und Sand auf unseren Körper. Das bade:haus auf Norderney gibt euch Möglichkeit Thalasso neu zu entdecken oder neue Thalasso Erfahrungen zu sammeln und das auf einer Fläche von 8.000 qm auf drei Ebenen. Denn nur im bade:haus norderney gibt es die Möglichkeit das Weltnaturerbe Wattenmeer mit dem Element Schlick und Wasser in Kombination mit Wellness und Entspannung zu entdecken und zu erleben.

Wohlfühlatmosphäre im bade:haus norderney! © Nicolas Chibac

Mit Meerwasserbad, Heißbädern, Regendusche, Dampfbädern, Saunen, einem Familien-Thalassobad und bei vielen Wellness- und Thalasso-Angeboten kommt ihr garantiert auf Wohlfühltemperatur. Neben Meeerwasserbädern und Saunen, Massagen und Packungen, gibt es auch ganz viele verschiedene Verwöhnungsangebote. Zum Beispiel könnt ihr euch im Winter mit einem Meersalz-Tee-Peeling, einem Teebad in der größten Teetasse der Welt und einer Massage mit der eigenen bade:haus Teecrème verwöhnen lassen. Auch der original Norderneyer Schlick findet im bade:haus in vielen Anwendungen Verwendung.

Original Norderneyer Schlick! © Nicolas Chibac

Thalasso ist aber nicht nur gut für Entspannung und Wellness, sondern ist auch für das eigene Herz und kann das Herzinfarkt- Risiko senken. Und auch Herr Dr. Friedhart Raschke, der auf Norderney das Institut für Rehaforschung leitet und seit 20 Jahren auf dem Gebiet der Thalasso-Therapie tätig ist, rät:

„Wenn Risikofaktoren nur in geringem Maße bestehen, so erzielen ganz besonders auch Entspannungsstunden im Thermalbad eine wirksame Vorbeugung gegen Herzbeschwerden“.

Ihr habt Lust bekommen auf einen Erlebnisaufenthalt bei im bade:haus auf Norderney? Dann schaut auf www.badehaus-norderney.de!

Hinterlasse ein Kommentar zum Artikel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie können diese HTML Tags verwenden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>