Emden

Emden bietet mehr als Meer

Liebens- und lebenswert, traditionell und aufgeschlossen, unterhaltsam und sportlich, natürlich und grün: Das ist die Seehafenstadt Emden. Die 1.200-jährige Stadtgeschichte ist eng mit dem Seehafen verknüpft. Freunde der Kultur kommen in der Kunsthalle vom STERN-Gründer Henri Nannen, dem Ostfriesischen Landesmuseum und der Johannes a Lasco Bibliothek auf ihre Kosten. Auf den zahlreichen Kanälen der Stadt lässt sich die Stadt per Kanu- oder Tretbootfahrt vom Wasser her erkunden.
Tipp: Alle Spaßvögel sollten „Dat Otto Huus“ – humoristisches Epizentrum des gleichnamigen Komikers – nicht verpassen.

Übersicht: Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten und Veranstaltungen in Emden

Vom Birnbaum Schatz im Rheiderland

Es trug sich zu, das ungefähr um 1780, ein von Kriegsgebaren und Wasserfluten gepeinigter Mann morgens aus einem sonderbaren Traum erwachte. „Heut will ich nach Emden gehen,“ sagte er zu seiner Frau, mit der er unweit von Marienchor in einer kleinen Lehmhütte wohnte. „Ich hatte einen merkwürdigen Traum, in dem mir mein Glück sicher sei, wenn ich mich nach Emden …

weiter lesen  

Familienbande: Das Haus Wiemken – mit Maria von Jever

Ostfriesische Häuptlingsfamilien: Das Haus Wiemken – mit Maria von Jever Maria von Jever Maria, das Fräulein von Jever war ein Kind des Häuptlings Edo Wiemken und der Tochter des Grafen von Oldenburg. Sie ging als starke Frau und prägende Gestalt des Jeverlandes in die Geschichte ein. Auch wenn sie als junges Mädchen zunächst vor schwierigen Hürden stand. Ihre Kindheit und …

weiter lesen  

Familienbande: Das Haus der Tom Brok

Ostfriesische Häuptlingsfamilien: Das Haus tom Brok Ursprünglich stammten die tom Brok aus dem Brookmerland und bescheidenen Verhältnissen. Sie besaßen zu Beginn nicht sehr viel Land, aber konnten ihr Einflussgebiet schnell erweitern. Schritt für Schritt kletterten sie die Leiter der Macht in Ostfriesland empor. Erstmals historisch belegt ist die Familie um 1309 mit Keno Kenesna. Schon um 1347 zählte die tom …

weiter lesen  

Ostfriesland wird High Tea Land

Nach Angaben des Statistischen Bundesamts nehmen die Anträge von Briten für die Deutsche Staatsbürgerschaft mit Blick auf den bevorstehenden EU-Austritt immer mehr zu. Aus diesem Grund und der direkten Nachbarschaft – die ostfriesischen Inseln werden nach dem Brexit die neue EU Außengrenze – stellt sich Ostfriesland nun auf zunehmende Einwanderer ein. So soll die ostfriesische Teezeremonie in Form des in …

weiter lesen  

Familienbande: Das Haus Cirksena

Ostfriesische Häuptlingsfamilien: Das Haus Cirksena Zu Beginn des 14. Jahrhunderts war die Familie jedoch ein aussterbender Stammbaum. Es gab keine männlichen Erben, die den Familiennamen in die Zukunft tragen konnten. Trotz dieser Tatsache entwickelten sich die Cirksena zu einer der bekanntesten und bedeutendsten Familie in der ostfriesischen Historie. Hier kommt der Greetsieler Häuptling Enno Attena ins Spiel. Um sich den …

weiter lesen  

Die Legende von William Big Charger

Sarrasani war eine deutsche Zirkusgruppe, die vor dem Zweiten Weltkrieg weltberühmt wurde. Sie waren weit bekannt für die Indianer des Stammes Lakota, die sie einstellten. Einer dieser Indianer war William Big Charger und das ist seine Geschichte: Im Jahr 1932 gastierte der Zirkus für eine längere Zeit in Emden, Ostfriesland. Unglücklicherweise war die Zeit vom Tag der Anreise in Emden …

weiter lesen  

10. Zugvogeltage im Nationalpark Wattenmeer vom 13. – 21.10.2018

Ohne diesen Zwischenstopp wären viele dieser Arten nicht in der Lage den gesamten, teils weltumspannenden Flug zu bewältigen. Denn: Die Vögel auf ihrem ostatlantischen Zugweg legen teils über 8.000 Kilometer zurück. Es gibt verschiedene Arten als Zugvogel ins Brutgebiet zu ziehen. Die einen brauchen mehrere Pausen und fliegen in kurzen Etappen, die anderen machen nur eine Rast und fliegen mehrere …

weiter lesen  

Außergewöhnlich übernachten in Ostfriesland

Die Nächte direkt am Strand verbringen In einem Schlafstrandkorb könnt ihr direkt unter freiem Himmel mit Meeresrauschen die Nordsee und den Sternenhimmel genießen. Mit den Maßen von 1,30 Metern Breite und 2,40 Metern Länge bietet jede dieser „Dünenkojen“ Platz für zwei Personen. Die wind- und wasserfeste Plane mit Fenstern kann komplett geschlossen werden und ermöglicht bei Wind und leichtem Regen …

weiter lesen