Westerstede

Aufblühen in Westerstede

Rhododendren soweit das Auge reicht – Westerstede liegt in der Parklandschaft des Ammerlandes. Europas größte, alle vier Jahre stattfindende Rhododendron-Schau „RHODO“ lockt zahlreiche Gäste aus Nah und Fern. Aber auch außerhalb der Azaleen- und Rhododendronblüte hat der staatlich anerkannte Erholungsort jede Menge zu bieten: Seine reizvolle Lage inmitten großer Wälder, saftig grüner Wiesen und wogender Kornfelder macht Westerstede zu einem hervorragenden Radwander-Revier.
Tipp: Unbedingt eine Draisinenfahrt unternehmen!

Übersicht: Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten und Veranstaltungen in Westerstede

10. Zugvogeltage im Nationalpark Wattenmeer vom 13. – 21.10.2018

Ohne diesen Zwischenstopp wären viele dieser Arten nicht in der Lage den gesamten, teils weltumspannenden Flug zu bewältigen. Denn: Die Vögel auf ihrem ostatlantischen Zugweg legen teils über 8.000 Kilometer zurück. Es gibt verschiedene Arten als Zugvogel ins Brutgebiet zu ziehen. Die einen brauchen mehrere Pausen und fliegen in kurzen Etappen, die anderen machen nur eine Rast und fliegen mehrere …

weiter lesen  

Außergewöhnlich übernachten in Ostfriesland

Die Nächte direkt am Strand verbringen In einem Schlafstrandkorb könnt ihr direkt unter freiem Himmel mit Meeresrauschen die Nordsee und den Sternenhimmel genießen. Mit den Maßen von 1,30 Metern Breite und 2,40 Metern Länge bietet jede dieser „Dünenkojen“ Platz für zwei Personen. Die wind- und wasserfeste Plane mit Fenstern kann komplett geschlossen werden und ermöglicht bei Wind und leichtem Regen …

weiter lesen  

Schmied Didi Dieker – ein wahres Unikat

Dietrich Dieker, von allen nur „Didi“ genannt, ist der Schmiedemeister in der alten historischen Schmiede in Werdum. Von April bis Oktober lässt er jeden Donnerstag die Eisen in der alten Schmiede neben der Erdholländer Windmühle auf der Museumswiese glühen.   Die alte Schmiede von Schmiedemeister Erich Eden wurde an der Hogewarfstraße abgebaut und 1993 neben der Werdumer Mühle originalgetreu wieder …

weiter lesen  

Ostfriesische Rose

Die Ursprünge des „Weißen Goldes“ Während in China bereits seit dem 7. Jahrhundert Porzellan hergestellt wurde, begann die Produktion in Deutschland erst Anfang des 18. Jahrhunderts. Dem Alchimisten Johann Friedrich Böttger gelang in den Jahren 1710 bis 1717 die „Neuerfindung“ des „Weißen Goldes“ in der Versuchswerkstatt August des Starken in Dresden. Das europäische Porzellan setzt sich aus gemahlenem Quarz, Feldspat …

weiter lesen  

Kugeln, Kuben, Kegel und grüne Spiralen

Sie stehen zu hunderten auf den Arealen der Baumschulen, in kleineren Gruppen oder als einzelne Exemplare in vielen Vorgärten oder auch als stolze Wahrzeichen dieser berühmten Baumschulregion auf öffentlichen Plätzen. Bei einer Fahrt durch das Ammerland entgeht niemandem, dass hier viele von Deutschlands wichtigsten Baumschulen angesiedelt sind und dass „Formgehölz“ hier eine Spezialität ist. Es erscheint wie ein Paradox: Die …

weiter lesen  

Auf den Spuren weiblicher Skulpturen

Fährt man von Dollart bis zum Jadebusen fallen einem die Schlösser, Steinhäuser und Burgen der Region sofort ins Auge. Auf den zweiten Blick entdeckt man in den Fußgängerzonen, auf Plätzen oder in Parks Skulpturen, mit denen Frauen ein Denkmal gesetzt wurde. In einem kleinen Rundgang erfährt man so das weibliche Gesicht der Ostfriesischen Halbinsel. Sie weisen auf regionale oder stadtgeschichtliche …

weiter lesen  

Jetzt neu im Handel: Die Teebohne!

Die Teebohne wird aus der heimischen Pflanzenart der Familie Teeaceae bohnis gewonnen. Diesem Gewächs wurde jedoch bisher kaum Beachtung geschenkt. Die auf den ostfriesischen Deichen wachsende Pflanze wurde bisher als Unkraut wahrgenommen. Doch ein Landwirt aus Ostfriesland hat das Potenzial entdeckt: „Als ich nach meinen Schafen auf den Deichen sah, fiel mir diese großblättrige, tiefgrüne Pflanze auf. Außerdem stellte ich …

weiter lesen  

Osterlamm – ein osterfriesisches Backrezept

In der Osterzeit versüßen sie uns unsere Deichsparziergänge: Die Osterlämmer! Wir haben uns von den niedlichen Tieren inspirieren lassen und zeigen euch, wie ihr euer eigenes ostfriesisches Osterlamm backen könnt. Um das niedliche Lamm zu backen, benötigt ihr die folgenden Zutaten: 2 Eier (Größe M) 125g weiche Butter 110g Puderzucker 1 Päckchen Vanillezucker 1 Prise Salz 100g Mehl Typ 405 …

weiter lesen