Dornumerland

Familienbande: Das Haus Wiemken – mit Maria von Jever

Ostfriesische Häuptlingsfamilien: Das Haus Wiemken – mit Maria von Jever Maria von Jever Maria, das Fräulein von Jever war ein Kind des Häuptlings Edo Wiemken und der Tochter des Grafen von Oldenburg. Sie ging als starke Frau und prägende Gestalt des Jeverlandes in die Geschichte ein. Auch wenn sie als junges Mädchen zunächst vor schwierigen Hürden stand. Ihre Kindheit und …

weiter lesen  

Familienbande: Das Haus der Tom Brok

Ostfriesische Häuptlingsfamilien: Das Haus tom Brok Ursprünglich stammten die tom Brok aus dem Brookmerland und bescheidenen Verhältnissen. Sie besaßen zu Beginn nicht sehr viel Land, aber konnten ihr Einflussgebiet schnell erweitern. Schritt für Schritt kletterten sie die Leiter der Macht in Ostfriesland empor. Erstmals historisch belegt ist die Familie um 1309 mit Keno Kenesna. Schon um 1347 zählte die tom …

weiter lesen  

Ostfriesland wird High Tea Land

Nach Angaben des Statistischen Bundesamts nehmen die Anträge von Briten für die Deutsche Staatsbürgerschaft mit Blick auf den bevorstehenden EU-Austritt immer mehr zu. Aus diesem Grund und der direkten Nachbarschaft – die ostfriesischen Inseln werden nach dem Brexit die neue EU Außengrenze – stellt sich Ostfriesland nun auf zunehmende Einwanderer ein. So soll die ostfriesische Teezeremonie in Form des in …

weiter lesen  

Familienbande: Das Haus Cirksena

Ostfriesische Häuptlingsfamilien: Das Haus Cirksena Zu Beginn des 14. Jahrhunderts war die Familie jedoch ein aussterbender Stammbaum. Es gab keine männlichen Erben, die den Familiennamen in die Zukunft tragen konnten. Trotz dieser Tatsache entwickelten sich die Cirksena zu einer der bekanntesten und bedeutendsten Familie in der ostfriesischen Historie. Hier kommt der Greetsieler Häuptling Enno Attena ins Spiel. Um sich den …

weiter lesen  

Ewiges Meer im Dornumerland

Herr Reichwein, Woher kommt eigentlich der Name „Ewiges Meer“? Der Name liegt im Dunklen.  Aber er gibt die Bezeichnung für das Gewässer schon seit 1682. Und dieses Gewässer  soll sehr sauer sein? Ja,  der rund  91 ha große See besteht komplett aus Regenwasser und hat einen ph-Wert von 4, ist also sauer und hat kaum Mineralien.  Fische können dort zwar …

weiter lesen  

10. Zugvogeltage im Nationalpark Wattenmeer vom 13. – 21.10.2018

Ohne diesen Zwischenstopp wären viele dieser Arten nicht in der Lage den gesamten, teils weltumspannenden Flug zu bewältigen. Denn: Die Vögel auf ihrem ostatlantischen Zugweg legen teils über 8.000 Kilometer zurück. Es gibt verschiedene Arten als Zugvogel ins Brutgebiet zu ziehen. Die einen brauchen mehrere Pausen und fliegen in kurzen Etappen, die anderen machen nur eine Rast und fliegen mehrere …

weiter lesen  

Außergewöhnlich übernachten in Ostfriesland

Die Nächte direkt am Strand verbringen In einem Schlafstrandkorb könnt ihr direkt unter freiem Himmel mit Meeresrauschen die Nordsee und den Sternenhimmel genießen. Mit den Maßen von 1,30 Metern Breite und 2,40 Metern Länge bietet jede dieser „Dünenkojen“ Platz für zwei Personen. Die wind- und wasserfeste Plane mit Fenstern kann komplett geschlossen werden und ermöglicht bei Wind und leichtem Regen …

weiter lesen  

Schmied Didi Dieker – ein wahres Unikat

Dietrich Dieker, von allen nur „Didi“ genannt, ist der Schmiedemeister in der alten historischen Schmiede in Werdum. Von April bis Oktober lässt er jeden Donnerstag die Eisen in der alten Schmiede neben der Erdholländer Windmühle auf der Museumswiese glühen.   Die alte Schmiede von Schmiedemeister Erich Eden wurde an der Hogewarfstraße abgebaut und 1993 neben der Werdumer Mühle originalgetreu wieder …

weiter lesen  

Wächter über 3 Pumpen

Land unter? Nicht mit Johann Meinen. Der gelernte Elektriker  überwacht und steuert das Siel – & Schöpfwerk Accumersiel.  Er hat alles im Blick: Pegelstände, Klimadaten, Sturmgefahr und Starkregenfälle.  Und weil die Wasserstandsregulierung heutzutage so gut wie automatisch läuft, erzählt er interessierten Urlaubgästen auch gerne in seinen Führungen von der Wichtigkeit des Deich- und Küstenschutzes. Herr Meinen, wie sind Sie  in …

weiter lesen  

Gräber, Grusel und alte Särge

Die St.-Bartholomäus-Kirche in Dornum gehört sicher zu den gruselig-schönsten Orten in Ostfriesland. Alte Buchen wachsen auf dem Friedhof der Kirche, die nachweislich aus dem 12. Jahrhundert stammt. So gewaltig sind die alten Bäume, dass es bis zu fünf Mann braucht, um sie mit den Armen zu umfassen. Unter der berühmtesten der dort wachsenden Buchen, stehen alte eiserne Kreuze, die gerade …

weiter lesen  

Ostfriesische Rose

Die Ursprünge des „Weißen Goldes“ Während in China bereits seit dem 7. Jahrhundert Porzellan hergestellt wurde, begann die Produktion in Deutschland erst Anfang des 18. Jahrhunderts. Dem Alchimisten Johann Friedrich Böttger gelang in den Jahren 1710 bis 1717 die „Neuerfindung“ des „Weißen Goldes“ in der Versuchswerkstatt August des Starken in Dresden. Das europäische Porzellan setzt sich aus gemahlenem Quarz, Feldspat …

weiter lesen  

Die Überfahrt der Seelen

Ein Fischer aus Neßmersiel wurde von einem mysteriösen Mann bezahlt, um mehrere Seelen zu einem imaginären Orten, der Weißen Insel, zu bringen. Sie verabredeten sich in einer nebligen Nacht am Strand, aber der mysteriöse Mann tauchte nicht auf. Plötzlich bemerkte der Fischer, dass sein Boot schwerer und schwerer wurde, als würden viele Menschen an Bord gehen. Er hörte sogar Schritte …

weiter lesen  

Auf den Spuren weiblicher Skulpturen

Fährt man von Dollart bis zum Jadebusen fallen einem die Schlösser, Steinhäuser und Burgen der Region sofort ins Auge. Auf den zweiten Blick entdeckt man in den Fußgängerzonen, auf Plätzen oder in Parks Skulpturen, mit denen Frauen ein Denkmal gesetzt wurde. In einem kleinen Rundgang erfährt man so das weibliche Gesicht der Ostfriesischen Halbinsel. Sie weisen auf regionale oder stadtgeschichtliche …

weiter lesen  

Jetzt neu im Handel: Die Teebohne!

Die Teebohne wird aus der heimischen Pflanzenart der Familie Teeaceae bohnis gewonnen. Diesem Gewächs wurde jedoch bisher kaum Beachtung geschenkt. Die auf den ostfriesischen Deichen wachsende Pflanze wurde bisher als Unkraut wahrgenommen. Doch ein Landwirt aus Ostfriesland hat das Potenzial entdeckt: „Als ich nach meinen Schafen auf den Deichen sah, fiel mir diese großblättrige, tiefgrüne Pflanze auf. Außerdem stellte ich …

weiter lesen  

Osterlamm – ein osterfriesisches Backrezept

In der Osterzeit versüßen sie uns unsere Deichsparziergänge: Die Osterlämmer! Wir haben uns von den niedlichen Tieren inspirieren lassen und zeigen euch, wie ihr euer eigenes ostfriesisches Osterlamm backen könnt. Um das niedliche Lamm zu backen, benötigt ihr die folgenden Zutaten: 2 Eier (Größe M) 125g weiche Butter 110g Puderzucker 1 Päckchen Vanillezucker 1 Prise Salz 100g Mehl Typ 405 …

weiter lesen  

Das Wetter in Ostfriesland

Wer den Koffer für einen Urlaub in Ostfriesland packt, der sollte laut Mythos im besten Fall den Ostfriesennerz, Mütze und die Gummistiefel nicht vergessen. Schließlich ist es im hohen Norden immer regnerisch, stürmisch und kalt. Wie die Einheimischen zu sagen pflegen, herrscht hier die goldene Regel: Es gibt kein schlechtes Wetter, nur falsche Kleidung. Damit wird wohl bestätigt, dass Ostfriesland …

weiter lesen  

297 Stufen bis zur Glückseligkeit

Wie wird man Gästeführer einer Windkraftanlage? Mirko: (lacht) Also, ich bin angesprochen worden, ob ich das machen will. Da hab’ ich natürlich „ja“ gesagt. Ich mache das ja nebenberuflich. Ich arbeite bei der Enercon GmbH im Schichtdienst. Die Firma sitzt in Aurich und ist der größte deutsche Hersteller von Windkraftanlagen.  Erzählst du uns etwas über die Anlage? Mirko: Gerne! „Meine“ …

weiter lesen  

Der Ostfriesland Trump Test

Wie gut kennst du Ostfriesland? Mache mit Teetied den ultimativen Ostfriesland Test. Bist du geistig genauso auf der Höhe wie Donald Trump und schaffst das Ostfriesland Cognitive Assessment? 24 Punkte und du hast den Test komplett bestanden. Jetzt den kompletten Test herunterladen (PDF) Teekunde Beantworte die 3 Fragen zur Ostfriesischen Teezeremonie. Was kommt zuerst? Kennst du das Ostfriesen-Muster auf den …

weiter lesen  

FrauenLeben in Ostfriesland

Die „Friesische Freiheit“ ist ein weltweit einmaliges historisches Phänomen. Sie war im Mittelalter ein einzigartiges Modell im Gegensatz zur feudalen Gesellschaftsstruktur des übrigen Europa. Friesinnen und Friesen waren immer frei und nie Leibeigene. So durften Friesinnen Goldschmuck tragen, was im übrigen Europa nur dem Adel vorbehalten war. Vom 11. bis ins 14. Jahrhundert war die Friesische Freiheit ein Privileg, das …

weiter lesen  

Ostfrieslands Hundestrände – Bobbys Lieblingsplätze

Ich liebe Wasser. Ich liebe es zu rennen. Und vor allem liebe ich es, wenn mein Mensch mit mir einen Ausflug unternimmt. Ihr könnt euch meine Begeisterung vorstellen, wenn es an einen der zahlreichen Hundestrände in Ostfriesland geht. Vorab gesagt: Viele Bereiche an Ostfrieslands Küste sind für uns Hunde verboten. Die Gründe dafür wurden mir so erklärt: Das Niedersächsische Wattenmeer …

weiter lesen  

Weihnachten in Ostfriesland

Ist Weihnachten in Ostfriesland anders als in anderen Regionen? Nein, nicht wirklich. In früheren Jahren spielte Weihnachten traditionell eine untergeordnete Rolle, weshalb es kaum regionaltypische Bräuche gibt. Der Weihnachtsbaum an sich erhielt erst sehr spät Einzug in Ostfriesland. Erstmals erwähnt wurde er 1840 in Leer und 1843 in Hesel. Als Weihnachtsschmuck wurde er erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts allgemein …

weiter lesen  

„Der Name ist Programm“

Er erkundet, beobachtet, schützt, erklärt und bettelt professionell um Spendengelder: Für Uilke van der Meer geht es darum den Lebensraum des Wattenmeers so optimal wie möglich zu schützen und den Menschen die Schätze der Natur auf umweltverträgliche Art und Weise nahezubringen. Jetzt arbeitet er daran im Dornumerland das erste Geo-Denkmal ausweisen zu können. Frage: Wie kam es eigentlich, dass du …

weiter lesen  

Glück zu!

Bezeichnend für eine Bockwindmühle ist das kastenförmige Mühlengehäuse, der Kaast (Kasten). Der Kaast lagert drehbar auf dem senkrecht stehenden Hausbaum, der das gesamte Gewicht der Mühle und die Windlast der Flügel trägt, und einem hölzernen Stützgestell – dem „Bock“. Die Bockwindmühle wird mit dem am Ende des Steerts (ein System von Balken, das zum Drehen der Kappe in den Wind …

weiter lesen  

Ostfriesland – Echt tierisch!

Wahrzeichen der Nordseeküste Überall auf unseren Deichen sind sie zu finden – Schafe. Aber sie sind nicht nur schnuckelige, wollige, meist weiße Wesen! Nein, vielmehr sind sie wichtige Helferlein beim Schutz der für Ostfriesland so wichtigen Deiche. Wie das funktioniert? Die Schafe halten die Grasnarben der Deiche kurz, ohne beim Abbeißen die Graswurzel zu beschädigen. Mit ihren Hufen treten sie …

weiter lesen  

Wahlplakate 2017 – typisch ostfriesisch.

Das Wahljahr 2017 hat ganz Ostfriesland voll im Griff. Neben der Bundestagswahl stehen ebenfalls Landtagswahlen in Niedersachsen an. Vielerorts werden nun wieder Ortschaften von Werbeplakaten eingenommen. Mit einem kleinen ostfriesischen Augenzwinkern stellen wir vor: Wahlplakate 2017 in Ostfriesland – eine echte Alternative für Deutschland? Zeit für mehr Ostfriesland.de                         …

weiter lesen  

G20 auf ostfriesisch

Weniger ernst geht es auf dem ostfriesischen G20-Gipfel zu – hier stellen wir unsere 20 liebsten G – Möglichkeiten in Ostfriesland vor. Schaut selbst und lasst euch von Ostfriesland begeistern. G1 – Gastronomie mit Grünkohl und Grog Unsere ostfriesische Gastronomie ist vielfältig. Dies liegt nicht zuletzt an der eigenen, unglaublich leckeren Küche. Ein beliebtes Rezept ist der Grünkohl – natürlich …

weiter lesen  

Einmal Fischer, immer Fischer

Angefangen hatte alles auf dem Kutter seines Vaters; damals im alten Hafen in Westeraccumersiel, als die Flotte noch insgesamt 17 Kutter zählte. Nach der großen Sturmflut im Februar 1962, bei der so gerade alles gut gegangen war, wurde Mitte Juli in den neuen Hafen umgezogen. Caspers erinnert sich genau wie mittags das Hochwasser kam. Das Elternhaus lag direkt am Deich, …

weiter lesen  

Ostfriesische Teezeremonie – Teetied in Ostfriesland

Die Begriffe Teetied oder Elführtje hat jeder, der schon mal in Ostfriesland war, bereits gehört. Heute gehen wir der Teetied (Teezeit) in Ostfriesland mal auf die Spur. Die Ostfriesen sind Weltmeister im Tee trinken – ca. 300 Liter wird im Jahr pro Kopf getrunken. Und das kommt nicht von ungefähr. Die Etablierung der Teetied in Ostfriesland trägt einen großen Teil …

weiter lesen